Projektabschluss intelligentes Haus

Unser Projekt ist nun abgeschlossen. Das Ziel, die Beleuchtung durch ein mobiles Endgerät durch eine App und über den Dienst „Webmin“ zu steuern, ist uns geglückt. Die Beleuchtung des Hauses funktioniert nun, wie wir es uns anfangs vorgestellt hatten.

Der RaspberryPi ist an einen WLAN-Router angebunden und somit fernsteuerbar. Neben der Einrichtung des Servers haben wir die Beleuchtung fest montiert.Der Pi läuft mit einem angepassten Linux, das auf einer SD-Speicherkarte installiert ist. Nachdem dieses konfiguriert war, haben wir mit der eigentlichen Programmierung angefangen.

Im Wesentlichen musste ein Paket eingespielt werden, das in der Lage ist einen kleinen Sender anzusteuern - den Transmitter. Die eigentlichen An- und Abschalte Befehle konnten dann zunächst per Batch Datei gesteuert werden. Nachdem dieses funktionierte, haben wir uns entschieden, einen WLAN Router zu kaufen, um für den Raspberry Pi ein eigenes Netzwerk aufzubauen. So ist die Steuerung des Raspberrry Pi kabellos von jedem WLAN fähigen Gerät möglich.

Schlussendlich haben wir nun sowohl die Möglichkeit, die Elektrik per Web-Admin, als auch per Handy-App zu steuern. - Genau das, was wir uns im September letzten Jahres vorgenommen hatten.

Desweiteren haben wir unsere Webseite fertiggestellt, die in wenigen Tagen online gestellt wird.


Bestätige deinen Account um Kommentare zu verfassen