Haben Sie etwas zu verzollen?

Eine interessante Exkursion zum Hauptzollamt Fulda im Industriepark Rhön unternahm kürzlich die Klasse BWO im Industriepark Rhön im Rahmen des Moduls Materialwirtschaft…

Eine interessante Exkursion zum Hauptzollamt Fulda im Industriepark Rhön unternahm kürzlich die Klasse BWO (staatlich geprüfte Betriebswirte) im Industriepark Rhön im Rahmen des Moduls Materialwirtschaft mit ihrem Studienleiter und Fachdozenten Marcus Röder.

Der Leiter des Zollamtes, Lothar Larbig begrüßte die Studierenden. Gemeinsam mit seinem Stellvertreter, Andreas Friedrich, führte er durch die kürzlich bezogenen neuen Räumlichkeiten in der Bürgermeister Ebert Straße in Eichenzell. Die Studierenden stellten viele interessante Fragen, die die Zollbeamten kompetent beantworten konnten.

Das Zollamt ist u.a. zuständig für die Abfertigung der Importe und Exporte der heimischen Unternehmen. Jährlich bearbeiten die Fuldaer Zöllnerinnen und Zöllner ca. 21.000 Zollanmeldungen ab. Bei den Ausfuhren haben sie dabei auch die immer wichtiger werdende Aufgabe der Exportkontrolle, z.B. bei der überwachung der Einhaltung von Embargovorschriften. Mit mehr als 10 Millionen Euro Steuer- und Zolleinnahmen leistet das Amt auch einen wichtigen Beitrag für den Bundeshaushalt.

Durch den zunehmenden Internethandel steigen auch die Abfertigungen von Postpaketen für Privatpersonen. Bei vier- bis fünftausend Pakten im Jahr legen die Zollmitarbeiter hier auch besonderes Augenmerk auf Verbotenes. Immer wieder ziehen sie Waren aus dem Verkehr bei denen es sich um Markenfälschungen oder nicht der Produktsicherheit entsprechende Dinge handelt und leisten damit auch einen Beitrag zum Verbraucherschutz und fairen Wettbewerb. Gelegentlich sind es auch mal Waffen oder Drogen, die sie beschlagnahmen. Wie z.B. vor einiger Zeit bei mehreren Paketen mit insgesamt 46 Kilogramm der Kaudroge Kath, die als Tee deklariert per Post am Zoll vorbei geschmuggelt werden sollte. Das Zollamt Fulda ist zuständig für den Landkreis Fulda, Teile des Vogelsbergkreises (bis Alsfeld und Schotten).

Die Klasse BWO dankte Herrn Larbig und Herrn Friedrich für die interessante und lehrreiche Exkursion.


Bestätige deinen Account um Kommentare zu verfassen