Ausflug ins Deutsche Filmmuseum mit der Sonderausstellung „Film & Games“

Die Klassen FOS11i und FOS12i sind am 15.10.15 nach Frankfurt ins Filmmuseum gefahren. Der Treffpunkt war am Bahnhof um 8:50, denn der Zug fuhr um 9:08 Uhr auf Gleis 1 ab. Die eineinhalb Stunden gingen wie im Flug vorbei, weil viel untereinander geredet w

Wir stiegen bereits an der zweiten Station aus und liefen am Main entlang zum Museum, in dem sich bereits viele Schüler aus anderen Schulen befanden.

Das Museum hat 3 Stockwerek, auf denen sich die Dauer- und Sonderausstellung verteilen.

Die erste Etage ist trotz der sehnswerten Film, Daumnkinos usw. nicht so gut bei den Informatikern angekommen. In der zweiten wurde es dann um einiges spannender. Beispielsweise waren das "Alien" aus de glichnamign Film, die "Darth Vader" Maske aus "Star Wars" undein echter Academy Award (Oscar) dort ausgestellt. Man konnte sich di moderne Filmrequisiten angucken und sch einen Eindruck verschaffen, mit wie viel Aufwand so ein Film in der heutigen Zeit gedreht wird. Die Schüler schienen doch schon um einiges mehr interessiert an dieser Etage.

Dann kam es aber zum Highlight für die Informatiker. Dort befand sich die Sonderausstellung "Film und Games", die sich mit dem Thema mit filmischer Umsetzung von Computerspielen befasste. Es waren große Videospielmarken und Charaktere ausgestellt, von "Lara Croft" über "Beyond Two Souls", bis hin zu "Limbo", einem Indiegame. Hier konnten auch von den Besuchern einige Spiele gespielt werden, außerdem gab es Präsentationen, in denen Filme mit Spiele-Umsetzungen verglichen wurden. Einige Schüler meinten: "Man hätte viel mehr Spiele ausstellen können, die auch weltweit bekannt sind", insgesamt stieß die Ausstellung aber auf großes Interesse.

Nach dem Museum war noch Zeit, um in Frankfurt ein paar Einkäufe zu tätigen unden Hunger zu still, danach ging es aber auch schon wieder zurück, mit viel neuem Wissen und Eindrücken.


Noch keine Kommentare, sei der erste!